Abteilungen

Jugendfußballturnier mit Besuch aus Meximieux

Für einen Blick zurück war es am Sonntagmittag eigentlich noch zu früh für die Organisatoren des Jugendfußballturniers des TSV Denkendorf – denn die Veranstaltung war ja noch in vollem Gange.

 

Und doch wurde plötzlich in der Vergangenheit gekramt. Weil Pascal Bernin der TSV-Jugend gerade einen ganz besonderen Ball übergeben hatte.

Bernin ist der Clubvorsitzende des CMV, des Fußballvereins in Meximieux, der Partnergemeinde Denkendorfs in Frankreich. Und er war von Freitag bis Sonntag mit über 60 Jugendfußballern, Eltern und Trainern zu Gast in Denkendorf. Vor einem Jahr hatte der TSV mit insgesamt vier E- und D-Jugendmannschaften in Frankreich am Tournoi de l’Avenir teilgenommen. Und was damals versprochen wurde, wurde nun eingelöst: der Gegenbesuch in der Partnergemeinde. Mit drei Teams machte der CMV das diesjährige Jugendturnier des TSV zu einem internationalen. „Es war einfach toll und hat uns allen riesigen Spaß gemacht“, sagte Pascal Bernin zum Abschied.

Am Freitagabend war der Bus aus Meximiuex an den Sporthallen in Denkendorf angekommen, wo in den Räumen im Untergeschoss auch gleich die Schlafquartiere für die beiden folgenden Nächte hergerichtet wurden. Begleitet von Vertretern von Partnerschaftskomitee und TSV ging es wenig später zum Stadion, wo sich die Gäste nach der langen Fahrt bei einem ausgiebigen Abendessen erst einmal stärken konnten – und wo die Kinder aus Frankreich schnell erste Kontakte zu einigen TSV-Kids knüpften. Natürlich mit dem Ball am Fuß auf dem Rasen. Auch Bürgermeister Ralf Barth und der TSV-Vorsitzende Peter Nester waren zur Begrüßung der Gäste gekommen.

Am Samstag spielten dann zwei U-11-Teams und eine U-13-Mannschaft aus Meximieux nach dem Frühstück in der Mensa der Albert-Schweitzer-Schule dann beim Jugendturnier um Punkte und bewiesen, dass im Land des Fußball-Weltmeisters auch die Kinder schon ganz ordentlich kicken können. Dank der Unterstützung der Gemeinde, der Bürgerstiftung und des Partnerschaftskomitees konnten auch am Samstag die Gäste aus Frankreich umsorgt und versorgt werden. Bis spät in die Nacht wurde am Abend gemeinsam gefeiert, am Sonntagmorgen stand für die Gäste dann noch ein Besuch im Denkendorfer Freibad an, den vor allem die Kinder nach dem anstrengenden Vortag sichtlich genossen. Kurz nach 13 Uhr am Sonntagmittag setzte sich der Bus in Richtung Meximieux dann wieder in Bewegung. Zuvor aber gab’s noch diese ganz besondere Erinnerung in Form eines Fußballs.

Den hatten im Jahr 1989 die Fußballer des TSV Denkendorf bei einem Besuch mit nach Meximieux gebracht. Mit Unterschriften verewigt hatte sich darauf die damalige F-Jugend-Mannschaft. Dieser Ball soll nun, 30 Jahre später, Zeichen dafür sein, dass die Tradition der sportlichen Besuche in Denkendorf und Meximiuex wiederbelebt worden ist – und im Juni 2020 fortgeführt werden soll. „Der Besuch in Frankreich ist bei uns fürs nächste Jahr schon wieder fest eingeplant“, sagte TSV-Jugendleiter Achim Kaiser beim Abschied, als sich die Gäste aus Frankreich wieder und wieder für die Denkendorfer Gastfreundschaft bedankten.   

Der kleine Ball mit der großen Bedeutung wird dann ganz sicher auch im Gepäck sein.