Abteilungen

TSV-Seniorenausflug nach Pforzheim und „ROM 312“

Unsere TSV-Senioren besuchten Anfang Juli die Goldstadt Pforzheim und die faszinierende, weltgrößte 360°-Panorama-Ausstellung “ROM 312“ im dortigen Gasometer.

 

Nach der aufwändigen Generalsanierung schuf der Berliner Künstler ASISI während 10 Jahren mit dem 360°-Panorama (3500 qm Bildfläche, 32 m Höhe, 100 m Umfang) eine perfekte Illusion des antiken Roms im Jahr 312 n.Chr. Wir erleben Kaiser Konstantin nach dem Sieg über Maxenius. Er schafft die Christenverfolgung ab und bestimmt das Christentum später zur alleinigen Staatsreligion.                                                       

Was nun auf   der 15 m hohen Besucherplattform, inmitten des riesigen Panoramas geschah, zog alle in ihren Bann: Wir wähnen uns auf dem Kapitolshügel  und sehen die Stadt von oben. Wir erkennen im Dämmerlicht schemenhaft die Silhouette von Gebäuden. Die simulierte Nacht weicht plötzlich der Morgendämmerung mit Musik, Vogelgezwitscher, Hundegebell, Hufgetrappel, vermischt mit den Geräuschen der erwachenden Bewohner. Den Sonnenaufgang mitzuerleben, war „Gänsehaut-Feeling pur“, sowie anschl. das pulsierende Leben der Stadt, inmitten der vielen Gebäude, Paläste, Bäume, Blumen und Pflanzen. Ein atemberaubendes Szenario! Plötzlich kam die Dämmerung herein und dann die Nacht. Wir waren so sehr berührt, dass wir diesen beeindruckenden Wechsel von Tag und Nacht mehrmals genossen haben.

Nach einer Pause im Bistro, ging es weiter nach Holzbronn ins „KRABBA-NESCHT“, wo ein Birnbaum mitten im Raum steht. Ein uriges Lokal, ausgestattet mit Raritäten, alten Bauernmöbeln und landwirtschaftlichen Geräten, wo wir den Tag bei einem guten Abendessen und Viertele ausklingen ließen. Wir danken dem Busfahrer, Herr Männle der Fa. Schweicker und unserer Christine Schäfer und Eberhard Mack, für diesen schönen, erlebnisreichen Tag!